Wikibot icon

In der „alten“ Zeit, also so vor fünf bis zehn Jahren hat man ja noch in Bücher geguckt um gewisse Dinge nachzuschlagen. Da war es noch verpönt, im Internet nachzuschlagen, Informationen die Google an’s Tageslicht beförderte, wurden damals noch mit viel größerer Skepsis betrachtet als heute.

Einerseits hat sich diesbezüglich viel geändert. Das Internet und Google Suchergebnisse werden von viel mehr Personen als Nachschlagewerke benutzt (was sie natürlich keineswegs richtiger als vor 10 Jahren macht ;-)) und zudem gibt es nun schon eine ganze Weile die Wikipedia.

Für alle, die sie noch nicht kennen:  Die Wikipedia ist ein weltweites, in viele Sprachen übersetztes Online-Nachschlagewerk, das von Benutzern für Benutzer geschrieben wird. Dabei wird nicht nur einfach wild drauflos geschrieben sondern Fakten verifiziert, nachgebessert, korrigiert usw. Schwarmintelligenz quasi 😉

Die Wikipedia wird naturgemäß im Browser angezeigt. Nun, das funktioniert zwar ganz gut, aber gerade von iOS Geräten kennen wir ja schlanke und schnelle Programme, die die dargebotenen Informationen schöner und übersichtlicher darzustellen vermögen.

Wikibot aus dem MacAppstore setzt genau hier an. Es ist eine schlanke und günstige App (79 cent) die einfach und schnell den gewünschten Wikipedia Artikel anzeigt.

Wikibot

 

Oben befindet sich mittig das Suchfeld, hier wird eingetippt und mit Enter der gewünschte Artikel aufgerufen. Links finden wir noch vor- und zurück Knöpfe in der Symbolleiste sowie den Zugriff auf die als Favoriten gespeicherten Artikel.

Rechts des Suchfeldes kann mit „Random“ ein zufälliger Artikel abgerufen werden sowie mit „Internet“ zur Online-Variante gesprungen werden und der Artikel neu geladen werden.

Besonders interessant für uns deutschsprachige Wikipedia-Nutzer ist die Seitenleiste.

Wikibot4

Unter dem Punkt „aktive Sprache“ kann der jeweilige Artikel nämlich in anderen vorliegenden Sprachen abgerufen werden. Die App selbst, und das ist bislang der einzige für mich erkennbare Minuspunkt, ist in Englisch und bietet auch keine Auswahl, die vordefinierte englische Wikipedia zu ändern. Vielleicht kommt das ja mit einem zukünftigen Update.

Die Seitenleiste bietet zudem auch schnellen Zugriff auf die in einem Artikel gegebenenfalls vorhandenen Kapitel und Sektionen. In den Einstellungen kann zudem noch auf z.B. die Sepia-Färbung Einfluß genommen werden (standardgemäß ist diese ausgeschaltet).

Wikibot settings2

Fazit

Wikibot könnte durchaus noch etwas aufgehübscht werden (Beispiele: Reeder, Carousel, Fantastical…) erfüllt seinen Zweck aber hervorragend, sofern man über die standardgemäße englische Wikipedia (die, nebenbei bemerkt, auch die Umfangreichste ist) hinwegsehen kann. Wer also berufsbedingt oder aus reiner Neugier oft etwas in der Wikipedia nachschlägt, wird diese App ins Herz schließen.

Wikibot — A Wikipedia Articles Reader (AppStore Link) Wikibot — A Wikipedia Articles Reader
Hersteller: Avocado Hills, Inc.
Freigabe: 9+
Preis: 5,49 € Appstore >