Reolink Argus 2 im Test: Viel Kamera zum moderaten Preis.

Reolink Argus 2

© Reolink

Mir war ja Reolink als Kamerahersteller bislang kein Begriff. Ehrlich gesagt hatte ich mich erst ab dem Zeitpunkt, da die Argus 2 als Testmuster seitens Reolink hier eintraf, ernsthaft damit befasst. Für gerade mal 120€ solle man eine ordentliche Akku betriebene HD IP Kamera erhalten, mit Nachtsicht, Halterungen und großem Akku und ohne zwischengeschaltene Server. Üblicherweise sind IP Kameras in dieser Preisklasse aber eher zu meiden, schauen wir uns nun also einfach an, wie die Reolink Argus 2 sich im Test schlägt.

(mehr …)

Kurztest: Nuki2 – Smartes Türschloss in Version 2.0

Bereits im Oktober 2016 hab ich ausführlich vom Intelligenten Schloß „Nuki“ für die Haustüre berichtet. An der grundsätzlichen Funktion hat der österreichische Hersteller zwischenzeitlich nichts geändert, der Funktionsumfang ist nun aber mit Nuki2, also Version 2.0 des intelligenten Türschlosses deutlich gewachsen. Was es nun besser kann und wie sich Nuki 2.0 im Alltag schlägt, speziell verglichen mit Nuki 1 erfährst du hier.##

 

(mehr …)

EZVIZ C6T Heimkamera im Test

Denkt man an den recht großen Markt der Heimkameras, so tauchen meist eher die „bekannten“ Marken wie Arlo oder auch Nest in den Gedanken auf. Der Markt für (semi) intelligente Kamerasysteme ist freilich aber zwischenzeitlich viel größer. Deshalb habe ich mir diesmal für euch die C6T von EZVIZ angesehen. Eine kugelförmige Kamera die laut Spezifikation alles mitbringt. 360° motorisierte Bewegung, full HD, Nachtsicht, Alexa Integration und Benachrichtigungen.

(mehr …)

Home Security: Nest Protect Rauchmelder im Test

Home Security: Nest Protect Rauchmelder im Test

Es ist doch so: Man will sein Heim und sein Eigentum oder „Hab und Gut“ schützen. Sei das gegen Diebe (was für die meisten von uns eine eher schwer „greifbare“ Sache sein dürfte) oder gegen sonstige Schäden, z.B. eben Brände. Fakt ist: Es kann jeden erwischen. Da kann eine Kerze vergessen werden, am Holztisch runterbrennen und selbigen in Brand stecken oder aber eine Gastherme giftiges Kohlenmonoxid produzieren oder sich eine Silvesterrakete verirren. Oder man heizt den Kaminofen ein, geht ein Stockwerk höher die Wäsche machen, und weil es draußen zu warm ist zieht der Rauch im Kamin nicht ab und füllt das Wohnzimmer.

Gemeinsamer Nenner ist die Anschaffung eines Rauchmelders – aber hier gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen…

(mehr …)