Intelligenztest nach Dr. Reichelt

IMG 0339

Man ist da ja immer skeptisch. Doppelt skeptisch ist man, wenn die beste Freundin auch noch Psychologin ist. Ich hatte ja mal vor einer ganzen Weile schon einen „echten“ IQ Test gemacht. Über die Ergebnisse soll an dieser Stelle aber geschwiegen werden.

Vor kurzem nun flatterte ein eMail in meinen Posteingang, in dem mir angeboten wurde, ich könne den Intelligenztest nach Dr. Reichelt testen. Na dem bin ich ja nie abgeneigt, also kurzerhand geladen und in einer mäßig ruhigen Minute ausprobiert.

Eines gleich vorneweg, wie immer, ihr kennt ja meine Artikel: Bitte nehmt euch für solch Vorhaben Zeit. Wenn ein IQ Test auch nur in irgendeiner Form aussagekräftig sein soll, darf man bei der Beantwortung der gestellten Fragen nicht abgelenkt oder womöglich auch noch übermüdet sein. Also: Sucht euch ein ruhiges Plätzchen, nehmt euch zwischen 30 Minuten und einer Stunde Zeit und beantwortet die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen.

Und laßt euch gesagt sein: Bei 90% der Rechenbeispiele war ich SAU-schlecht. Ich war ja schon während meiner schulischen Laufbahn keine große Leuchte, was die Mathematik anging, aber nun, viele viele Jahre… äh, ich meine, ein bis zwei Jahre nach dem Ende meiner schulischen Laufbahn *räusper*, fielen mir die Aufgaben teils außerordentlich schwer. Also nur nicht verzagen, ein akzeptables Ergebnis kann man dennoch erreichen 😉

„Schön“ ist die App nun nicht. Ich meine, wenn man sie mit Reeder, Mr. Reader oder Instapaper oder eben anderen der Top-Apps da draußen vergleicht. Aber das muß ja ein IQ Test nun auch wirklich nicht sein. Hier geht’s eher um Funktionalität.

IMG 0341

Nun, was soll man bei einer Review zu einem Intelligenztest als Nicht-Psychologe groß sagen? Mir erschienen die Aufgaben durchaus plausibel und mir schien ebenfalls, daß die Aufgaben durchaus einem „richtigen“ Intelligenztest entstammten. Das Ergebnis, da ich den Test abgelenkt und spätabends machte, war im Rahmen, aber sicher nicht das Beste, das ich hätte erreichen können.

Es stellt sich halt immer wieder die Frage, was genau es einem Nutzer bringt, einen Intelligenztest am iPad zu machen. Dann wiederum ist es für Hobbypsychologen oder solche, die es noch werden möchten, sicher eine willkommene Hilfestellung.

Wer also unbedingt seinen Grips mit einer Zahl ausdrücken will, der kann ruhig mal bei Dr. Reichelt vorbeischauen. 2,99€ sind jetzt natürlich nicht eben günstig, aber andererseits durchaus legitim, finde ich.

Artikel wurde nicht gefunden