Lumdoo 1Für Telefone gibt’s ja schon  ziemlich kuriose und auch ausgefallene Hüllen. Da hatten wir bereits die Papierhüllen von Papernomad z.B. im Test, die man selbst bemalen kann, oder die Luxushüllen von germanmade. Nun flatterte bei mir ein Päckchen von Lumdoo in den Postkasten. Inhalt: schwarze iPhone 6 Schutzhüllen mit farbigem Einsatz auf der Rückseite der im dunklen leuchten kann… Interessiert?

Lumdoo 1

Das Besondere?

Die bunten Einsätze auf der Rückseite können mit UV Licht zum Leuchten gebracht werden und glimmen dann ein Weilchen nach. Klar ist dies eher ein netter Gag aber dann wiederum dennoch mal etwas „anderes“. Werden die Hüllen Sonnenlicht ausgesetzt, so sollen sie innerhalb 30 Minuten „Leuchtkraft“ für bis zu 6 Stunden Nachleuchten quasi „aufsaugen“.

Lumdoo 2

Lumdoo 3

Stimmt das?

Nun ja. Der Nachleuchteffekt, gerade unter der Verwendung der in meinem Fall mitgelieferten UV Lampen ist von recht kurzer Dauer. Vielleicht schreiben sich Teens hier in der Disco (sagt man das noch so? – ach, ne, heißt ja jetzt „Club“, oder?) mit den kleinen Lightsticks Botschaften auf die Rückseiten ihrer Handys. Oder Liebesbekenntnisse. Oder, wahrscheinlicher, die weithin erkennbare Bestellung für den nächsten Drink? Wer weiß, wer weiß 😉

Ja, nein, vielleicht? Fazit

Die Lumdoo Cover, und das wäre für mich persönlich der springende Punkt, wirken robust und passen gut auf’s Telefon. Ein recht guter Schutz sollte also gewährleistet sein. Das Design… nun ja.

Anscheinend gibt es für das iPhone 5 und 5S komplett eingefärbte und „mit Licht beschreibbare“ Cover die ich hübscher finde als deren hier besprochene Pendants für das iPhone 6 und 6S. Aber das ist, wie immer, Geschmacksache.

Die im dunkeln leuchtenden Flächen gibt’s in den Farben blau, gelb, grün, orange, cyan, pink, rot, schwarz und weiß, Bildschirmfoto 2015-03-28 um 16.33.35

Die Hüllen selbst können ebenfalls in schwarz oder weiß gewählt werden – ergibt 18 Farbkombinationen was ordentlich ist.

Für etwa 25€ wechseln die Leuchtcover den Besitzer, an zumindest eine Lumdoo micro Taschenlampe für 8€ sollte man aber auch noch denken. Mit Schablonen und einer etwas stärkeren UV Lampe können dann zudem auch Bildchen auf dem Cover „belichtet“ werden.

Ich finde die Lumdoo Cover eine nette Idee und die Fertigungsqualität passt. Für mich persönlich wäre dies jetzt zwar nix, ich denke aber, ich bin da nicht mehr so ganz die Zielgruppe 😉