Die marke mit dem punkt im Namen, „Germanmadepunkt.de“ hat das Produktsortiment seit unserem letzten Testbericht der iPad Cases 2011 gehörig erweitert. Neben den bekannten und äußerst hochwertig gefertigten mit Holz verstärkten Hüllen, die je nach Modell sogar Platz für Kulis und Visitenkarten bieten, gibt’s nun auch Leder-Sleeves, also Einschubhüllen aus deutscher Produktion.



Lieferung

Geliefert wird im Karton, eingeschlagen in Seidenpapier. Die Verpackung für das Naturprodukt ist also schon mal umweltfreundlich. Fein.

Germanmadepunkt.de bietet übrigens bis zum 1. Juli GRATIS VERSAND an! WEITWEIT! Also schnell zuschlagen, wenn die Cases gefallen!

Varianten

Germanmadepunkt bietet die Sleeves in vier Farbvarianten an: schwarz mit schwarzen Nähten, braun mit roten Nähten (hier im Test), weiß mit weißen Nähten sowie rot mit roten Nähten. Es sollte also für fast jeden Geschmack etwas dabei sein.

Qualität

Außerordentlich. Das Leder ist wunderschön verarbeitet. Die Innenseiten sind mit dunklem dicken Filz ausstaffiert, das Leder ist fest und wunderschön ausgeführt. Die roten Nähte sind ohne jeden Makel. Der Klettverschluss schließt die Hülle fest und verhindert ein herausfallen des iPads, das durch den Filz zudem aber recht einfach aus der Hülle entnommen werden kann.

Im Alltag

Nun, eine Einschubhülle ist nie so „praktisch“ wie es Apples Smartcover ist. Das Smartcover aber schützt das iPad kaum, speziell die Rückseite ist hier stets exponiert und so kann es über die Monate durchaus zu eklatanten Abnutzungserscheinungen am Aluminium kommen. Das Smartcover kann zudem in einer Tasche recht schnell vom iPad rutschen was irgendwie auch nicht optimal ist. Wer also sein iPad viel in Taschen transportiert, sollte sich das Germanmadepunkt Sleeve genauer ansehen. Hier ist das Gerät optimal geschützt. Dank der großzügig bemessenen Verschlußlasche läßt sich selbige zudem auch recht schnell und ohne Fummelei öffnen und durch die Aussparung unter der Lasche trägt diese nicht allzu dick auf.


Fazit

Ob man sich für eine Lederhülle entscheidet oder nicht, ist natürlich Einstellungs- und Geschmackssache. Wer Leder als natürliches Material mag und zudem eine robuste, langlebige Hülle für das iPad sucht, die das Gerät in Taschen und auf Reisen optimal schützt, ist hier richtig. Die Fertigungsqualität ist außerordentlich gut und rechtfertigt damit sogar den recht ansehnlichen Preis von 70EUR, eine Namensprägung kostet 10EUR Aufpreis. Wer das Sleeve für’s iPhone will, ist mit 40EUR mit dabei.