Fantastical Icon großLang lang ist’s her, da war das erstellen von Kalender einträgen am Mac irgendwie einfacher. Vor ein zwei Betriebssystemgenerationen dann hatte sich Apple entschieden, solch Popup-Fenster zu verwenden und irgendwie ist seither das Erstellen simpler Kalendereinträge viel komplizierter geworden. Doppelklickt man in iCal irgendwohin auf eine leere Stelle wird zwar ein Eintrag verfasst, man hat aber nur die Möglichkeit, einen Namen zu vergeben. Will man mehr, so muß man den Eintrag nachträglich bearbeiten. Sorry, Apple, aber so geht das doch nicht!

Fantastical ist da ganz anders. Das kleine feine Tool, welches noch bis zum 1.Juni zum Einführungspreis von 11,99€ im Mac Appstore erhältlich ist, macht das Erstellen von Kalendereinträgen zum Kinderspiel, wie auch im folgenden Video zu sehen ist.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=RCRRnn8kQCU

Wie funktioniert das ganze?

Fantastical HauptfensterDie Entwickler haben Fantastical quasi eine gewisse Intelligenz mit auf den Weg gegeben. Leider, und das ist der einzige Nachteil, funktioniert diese momentan nur in der englischen Sprache. Sprich, es kann nicht einfach „Meeting im Büro um 17 Uhr morgen“ eingegeben werden, sondern es muß „Meeting at Büro tomorrow 5pm“ getippt werden. Sofern man also der englischen Sprache mächtig ist und solche Termine formulieren kann, stellt Fantastical ein außerordentlich schönes, toll gemachtes Tool dar, das einem den Alltag unglaublich erleichtert, speziell wenn man es mit vielen Terminen zu tun hat.

Fantastical ist übrigens NICHT zum Editieren von Terminen gedacht. Ein Doppelklick auf einen erstellten Termin öffnet das bevorzugte Kalenderprogramm (iCal oder Outlook) im Bearbeitungsmodus und macht so das Bearbeiten denkbar einfach.

Neben der übersichtlichen Eingabe ist das Programm einfach schön und mit viel Liebe zum Details designt. So gefällt es dem typischen Macnutzer 😉

Fazit

Fantastical bietet eine wunderschön gestaltete Kalenderansicht die hilft, schnell Überblick über anstehende Ereignisse zu erhalten. Zusätzlich kann man „natürlich“ Kalendereinträge erfassen ohne ständig durch einzelne Texteingabefelder springen zu müssen. Einziger Nachteil derzeit: Nur in englisch verfügbar. Auf Nachfrage teilten uns die Entwickler mit, daß eine deutsche Lokalisierung definitiv geplant sei, allerdings dies nicht so einfach sei, da die gesamte Sprachengine dahingehend angepasst werden müsse.

Mein Tip: Zuschlagen, solange Fantastical im Mac Appstore für nur 11,99€ zu kaufen ist.

Fantastical - Kalender und Erinnerungen (AppStore Link) Fantastical - Kalender und Erinnerungen
Hersteller: Flexibits Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 19,99 € Appstore >

Weitere Fotos zu Fantastical gibt’s, wie gewohnt, in der zugehörigen Galerie auf Flickr!