Tjo, Homeoffice und so. Dieser Begriff begleitet mich und sicher auch viele von euch nun seit über einem Jahr ständig. Und so glücklich ich (grundsätzlich) damit war, meinen Brötchenjob auch (bzw. vollständig) von zu Haus ausüben zu können, so sehr zieht sich diese Phase mittlerweile… Nun ja. Lange hatte ich für (Video) Konferenzen meine AirPods Pro verwendet. Klappte gut, aber ich habe die Dinger nicht ständig im Ohr, aber so ein kleiner Puck namens eMeet Luna, ein Konferenzlautsprecher, hat mir dann doch das Leben mit dem leidigen Windows Laptop unglaublich erleichtert. Hier mein Kurztest.

Verpackung & Lieferumfang des eMeet Luna

Emeet Luna KonferenzlautsprecherZum Lieferumfang des eMeet Luna gehört überraschenderweise nicht nur der Lautsprecher und der kleine USB-A Adapter zum schnellen Verbinden mit dem Rechner sondern auch ein USB-A auf USB-C Kabel zum Aufladen (ja, der Lautsprecher bringt erfreulicherweise einen USB-C Anschluss mit) und ein Klinken-Kabel mittels dessen sich zwei Lautsprecher sogar verbinden lassen können; das habe ich aber mangels eines zweiten Lautsprechers nicht getestet. Dass aber an solch Verbindungskabel gedacht wurde, finde ich gut.

Inbetriebnahme

Hierzu kann ich, glücklicherweise, kaum etwas berichten, weil es so einfach funktioniert. Ich freue mich, wenn sowohl unter Windows 10 als auch am Mac Plug-and-play klappt. Und das tut es. Lautsprecher auspacken, Adapter am Rechner anstecken, Lautsprecher einschalten – läuft.

Das klappt auch, falls man anstatt des USB Adapters Bluetooth verwenden möchte. Die Einrichtung (Bluetooth Taste etwas gedrückt halten, am Lautsprecher und dann koppeln) funktioniert auch hier problemlos und auf Anhieb. Hört sich nicht nach viel an, ist aber eben genau so, wie es sein soll.

Design & Bedienelemente

OK, also das Design ist OK. In meinem Bekanntenkreis hab ich basierend auf den Fotos des eMeet Luna wenig positive Rückmeldungen erhalten, allerdings muss ich sagen, dass das dunkelgraue Metallgehäuse (!) in der Praxis ganz schick und durchaus wertig aussieht und sich auf meinem meist aufgeräumten Schreibtisch nicht schlecht schlägt.

Emeet Luna Konferenzlautsprecher

Der eMeet Luna ist kreisrund, hat vorne die Tasten, im hinteren Bereich den Lautsprecher und drei Mikrofone, und rückseitig die Anschlüsse verbaut. Die Gehäuse Oberseite ist aus dunkelgrauem Metall und wirkt recht hochwertig. Versteckt im Lautsprecher-Grill finden wir zudem fünf LEDs zur Anzeige vom Betriebs- und Akkuzustand.

Emeet Luna Konferenzlautsprecher

Praktisch: Der USB-Adapter kann bequem an der Unterseite verstaut werden und wird so weniger leicht verloren.

Emeet Luna Konferenzlautsprecher

In Summe ist der kleine eMeet Luna durchaus schick. Von den Fotos, bevor das Testmuster hier eintraf, war ich eher wenig angetan, in der Realität passt das aber.

Voice AI

Ein Zusatzfeature befindet sich zudem hinter der Taste links, es nennt sich „Voice AI“ und soll mittels künstlicher Intelligenz Nebengeräusche wie z.B. das Tippen auf der Tastatur während einer Besprechung, unterdrücken. Mangels mehrerer Personen in einem Raum konnte ich das aber nicht für euch testen. Konzipiert ist diese Funktion jedenfalls bei erhöhtem Abstand zwischen Lautsprecher und sprechenden Personen, wenn also z.B. an einem großen Besprechungstisch mehrere Personen Platz genommen haben und der Abstand zum Lautsprecher größer ist. Hat man den eMeet Luna am Schreibtisch stehen, so ergab sich in meinem Test klanglich kein Unterschied.

Audioqualität

Audioqualität mit mitgeliefertem Adapter

Ich empfehle jedem, unbedingt den mitgelieferten USB Adapter zu verwenden. Anstecken am Computer, Lautsprecher einschalten, schon sind die beiden verbunden und im Falle von Windows wird der Lautsprecher sofort als Mikrofon bzw. Lautsprecher aktiviert. Perfekt. Am Mac musste ich meist in den Audioeinstellungen zunächst den Lautsprecher wählen. Warum ich den mitgelieferten Adapter empfehle? Weil der eMeet Luna hier seine volle Qualität entfalten kann. Der Hersteller wirbt ja vollmundig mit „crystal-clear“ also kristallklarer Gesprächsqualität, und tatsächlich ist die Qualität sehr gut. Sowohl das was bei mir ankam als auch meine Stimme bei den Gesprächspartnern war klar und sehr gut verständlich. Beide Daumen hoch…

Emeet Luna Konferenzlautsprecher

Audioqualität des eMeet Luna über Bluetooth

…leider aber kann ich das Verwenden von Bluetooth für die Kommunikation mit dem Lautsprecher NICHT empfehlen. Zwar kann schnell und einfach eine Verbindung mit jeglichem Bluetooth-Gerät, das Lautsprecher unterstützt, hergestellt werden, allerdings ist dann die Tonqualität schlecht. Überraschenderweise haben vor allem meine Gesprächspartner moniert, dass ich schwer zu verstehen sei und das Gespräch sich eher wie eine Handy-Verbindung anhöre. Diesen Lautsprecher also via Bluetooth zu verbinden, ist eher eine Notlösung.

Kompatibilität mit MS Teams

Weil ich im Arbeitsalltag viel mit Microsoft Teams arbeite, hier noch ein paar Infos: Natürlich klappt das mit dem eMeet Luna wunderbar mit Teams, allerdings können Gespräche weder angenommen noch abgelehnt werden mit den Tasten am Gerät und die Stummschaltung läuft am Gerät und nicht in MS Teams. Alles natürlich kein Problem, schöner wäre es aber, wenn die Tasten am Lautsprecher direkt solche Funktionen steuern könnten.

Akkulaufzeit

So richtig genaue Angaben macht der Hersteller nicht. 2600mAh Kapazität hat der fest eingebaute Lithium Ionen Akku. In meinem Test kam ich damit locker über den Arbeitstag. Ist der Lautsprecher eine Weile nicht in Gebrauch, so schaltet er sich zudem selbständig aus und spart Strom. Alles in allem klappt das gut und ist in der Praxis eine deutliche Erleichterung, wenn man sich tatsächlich nicht um ein Kabel kümmern muss. Praktisch auch: Im eingeschalteten Zustand reicht ein kurzer Druck auf die Ein-/Aus Taste und der Ladezustand wird mittels der fünf LEDs angezeigt.

Emeet Luna Konferenzlautsprecher

FAZIT zum eMeet Luna

Das Ding ist gut und praktisch, und es tut, wofür man es kauft. Der eMeet Luna ist gut verarbeitet, mit dem mitgelieferten USB-Adapter bietet er zudem sehr gute Gesprächsqualität und die Laufzeit mit dem eingebauten Akku ist für einen normalen Arbeitstag ausreichend. Das sind definitiv keine rausgeschmissenen 99€, soviel möchte eMeet nämlich für den Luna haben. Sofern man nicht auf eine Bluetooth-Verbindung angewiesen ist, kann ich den kleinen Lautsprecher definitiv empfehlen.