Im Test: Soundsystem Philips Fidelio DS8550 für’s iPad

Philips Fidelio DS8550 Soundsystem

Soundsysteme hatten wir ja bereits mehrfach im Test. Eines der Top-Modelle von Philips hört auf den klingenden Namen „Fidelio DS8550“ und weist einen Preis von ca. 220€ (Stand 6/2011 bei Amazon.de) auf. Das ist eine ganze Stange Geld und unweigerlich stellt sich der potentielle Käufer die Frage, ob der Fidelio denn auch sein Geld wert ist.

Besonders hervorzuheben ist in jedem Fall schon mal die Kompatibilität zum iPad. Dieses läßt sich bequem am Fidelo parken und kann, sofern der Netzadapter angeschlossen ist, auch aufgeladen werden.

Bluetooth, Akkubetrieb und eine mitgelieferte schicke Fernbedienung runden das Angebot ab.

Weiter geht’s zum Testbericht…
„Im Test: Soundsystem Philips Fidelio DS8550 für’s iPad“ weiterlesen

Im Test: Philips Living Colors Conic LED Leuchte

Philips Conic - Bildquelle © Philips.deWas ja erst eine Wohnung so richtig wohnlich macht, ist das rechte Licht. Waren in den 60ern und 70ern (nicht daß ich diese selbst miterlebt hätte, nur deren „Ausläufer“) noch kalte Neonröhren (jaja, ich weiß: „Leuchtstofflampen“) gang und gebe, so beleuchtet man ja neuerdings alles und jeden mit LED. LEDs hier, LEDs dort und die alte Glühbirne ist sowieso tot. Nungut. Deshalb diesmal im Test die schicke Lampe „Conic“ aus der Living Colors Reihe des Hauses Philips.

Bis zu 180€ muß man löhnen, um das Designerstück sein Eigen nennen zu dürfen. Aber ist es auch sein Geld wert? Können tatsächlich so viele Farben dargestellt werden und ist das Licht auch angenehm? Weiterlesen lohnt sich 😉

Philips conic © Philips.de

„Im Test: Philips Living Colors Conic LED Leuchte“ weiterlesen

Lesen digital: Der Amazon Kindle 3 WiFi im Test

Kindle3 ©Amazon.comZu sagen, Bücher seien „so 1920s“ bzw. veraltet, angestaubt und antiquiert, wäre vermessen. Zu sagen, daß Bücher im Allgemeinen eher „unpraktisch“, „sperrig“ und „schwer“ sind, trifft den Sachverhalt wohl eher. Nichtsdestotrotz ist ein ansprechend gebundenes Buch, ein dicker Wälzer mit unzähligen Seiten, dicht bedruckt und einen typischen „Buchgeruch“ ausströmend auch für mich „etwas schönes“. Nungut, aber, eine faule Zucht die ich nunmal bin, überwiegen für mich die buchtypischen Nachteile. Schwer, sperrig, wie ja schon erwähnt und, vor allem wenn man gebundene Bücher bevorzugt, teuer.

Amazon.com bot schon vor einigen Jahren einen Kindle an. Kindle stellt übrigens im Englischen ein sehr „gefühlsbetontes“ Wort dar. Es kann bedeuten, jemanden zu inspirieren, ein Gefühl zu entfachen. Naja, über die Namensgebung mancher Unterhaltungselektronik will ich hier nun keine Worte verlieren.

Amazon Kindle 3 Wifi

Lange Rede, kurzer Sinn: Prinzipiell lese ich gerne, in der Praxis blieben aber die schönen gebundenen Bücher meist zu Hause. Zu schnell sähen sie unansehnlich aus, zu schwer waren sie um sie neben dem iPad ständig mitzuschleppen. Daher mußte ein Kindle ins Haus, der jüngst von Amazon auch für den deutschsprachigen Raum eröffnete Kindle Store tat sein übrigens bei der Entscheidungsfindung.
„Lesen digital: Der Amazon Kindle 3 WiFi im Test“ weiterlesen

Spiel’s kabellos, Sam. Logitech Wireless Speaker Z515

©Logitech
©Logitech

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mir ja für euch schon das Logitech Speakerdock S715i angesehen und war absolut positiv überrascht von der Klangfülle und guten Verarbeitungsqualität.  Diesmal im Test nun ein kabelloser Lautsprecher.

Der Wunsch nach selbigen ist ja mindestens so alt wie die Geschichte der Menschheit – ok, nicht ganz so lange, aber Kabel nerven prinzipiell, und besser eines, zum Aufladen, als noch ein zusätzliches, um die Musik zu übermitteln.

Als Appleuser ist man ja Airplay verwöhnt. Das, soviel muss ich gleich eingangs erwähnen, kann dieser Lautsprecher nicht. Sehen wir uns also mal an, was der kompakte Lautsprecher so kann, was Logitech für einen Preis von ca. 100€ mitliefert und vor allem, wie der Lautsprecher letztlich klingt.

„Spiel’s kabellos, Sam. Logitech Wireless Speaker Z515“ weiterlesen

Im Test: Lautsprecherdock S715i


Lautsprecher für iPhone & Co. gibt’s wie Sand am Meer. Ehrlich. Entsprechend war ich auch hier mehr als skeptisch. (ich entwickle mich wohl zum Skeptiker?) Wenn man sich so linksstehendes Bild ansieht, hat man eine Vorstellung, wie kompakt das System(chen) ist. Wird es also anständigen Klang reproduzieren? Wenn ja, wie laut? Für welche Musik vorzugsweise?

Eines vorweg, ich höre keine „electronic“ oder „boomboom“ Musik. Dafür ist, denke ich, das System auch nur bedingt geeignet, obwohl es außerordentlich überraschenden Sound liefert…
„Im Test: Lautsprecherdock S715i“ weiterlesen