Buchtipp: Das „Homekit Kompendium“ von Matthias Petrat

HomeKit ist ja Apples Heimautomatisierungsstandard. Hach, schön wie man im Deutschen Monsterwörter schreiben kann. Ähm, ja. Ich weiß ja nicht, wie’s euch geht, aber so richtig „durchsichtig“ war HomeKit für mich lange  Zeit nicht. Wie funktioniert das eigentlich? Was KANN HomeKit und wo sind die Grenzen? Und was benötigt man für eine einwandfreie Funktion? Matthias Petrat hat hier schon vor einer Weile sein Buch „HomeKit – die Schnittstelle zum Zuhause“ über iBooks veröffentlicht. Jetzt folgte kürzlich die 4. Auflage mit allen aktuellen Neuerungen.

„Buchtipp: Das „Homekit Kompendium“ von Matthias Petrat“ weiterlesen

Apple Event „Gather Round“ vom 12. September: Das ist neu!

Neue Apple Watch Series 4

  • nun erhältlich in 40mm und 44mm
  • über 30% größeres Display
  • viele neue Komplikationen die mit einem (!) neuen Zifferblatt verknüpft werden können um bis zu 8 Komplikationen darzustellen
  • neue „Atmen“, Feuer, Wasser, Luft Zifferblätter
  • Haptisches Feedback in der Krone

„Apple Event „Gather Round“ vom 12. September: Das ist neu!“ weiterlesen

Früher war alles besser. Zumindest der Apple Support… und Apple

Dieser Artikel ist von persönlicher Natur, man möge mir also etwas Emotion verzeihen. Und ich hoffe sehr, dass meine negativen Erfahrungen nach wie vor Seltenheitswert haben, mit dem Apple Support, denn ich wünsche es weder Kunden noch Apple als Unternehmen, dass das die Regel wird…

„Früher war alles besser. Zumindest der Apple Support… und Apple“ weiterlesen

Bilder auf Alu drucken lassen – mit ZOR geht’s!

In einer längst vergangenen Zeit, als man noch Filme kaufte, abwog ob sich ein Foto auch tatsächlich lohnte und nach getaner Arbeit den Film zum Entwickeln brachte, um dann letztlich 1/3 Ausschuß produziert zu haben und einen Stapel 10x15cm Aufnahmen in Händen zu halten, war an iPhone Fotos mit digitalen Filtern die auf Alu in Seidenmatt und Format 30x40cm gedruckt wurden für gerade mal 7,99€ nicht im entferntesten zu denken.

Na, da sind wir aber mal froh, 2018 zu schreiben! Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich persönlich bin wirklich froh, der analogen Zeit entronnen zu sein.

Genau deshalb möchte ich auch diesmal ZOR vorstellen, um eure Schnappschüsse (oder Kunstwerke) einfach und schnell auf ALU (oder für Hochglanz z.B. Acrylglas) drucken zu lassen.

Erstaunt hat mich die Einfachheit des Ablaufs. Ein Besuch der Website, Auswahl des Produkts (ALU = matt, ACRYL = glänzend), ein Klick auf „Upload“ und schon kann ausgewählt werden, in welchem Format das gewünschte Bild gedruckt werden soll.

In meinem Fall habe ich zu Testzwecken ein Foto von Apfelblüten das ich mit Oilist bearbeitet hatte gewählt und auf 30x40cm auf ALU drucken lassen. Ein absolut akzeptabler Preis von 7,99€.

Oilist
Oilist
Entwickler: 3DTOPO Inc.
Preis: 3,49 €

Die Lieferung erfolgte binnen einer Woche ab Bestellung und die Qualität ist sehr gut. Ob man nun die matte Oberfläche des Alu-Drucks bevorzugt oder aber einen hoch glänzenden Druck auf Akryl muss jeder für sich entscheiden.

Im Fall von Acryl wird’s aber eine Spur teurer, hier kostet der 30x40er Druck 10,99€.

Speziell bei kleineren Formaten ist ZOR absolut preislich konkurrenzfähig, bei größeren Format schrumpft der Vorsprung zur Konkurrenz ein wenig.

Qualitativ kann man nicht meckern wenngleich aus der Nähe durchaus Druckpunkte zu erkennen sind. Eigentlich klar, wer aber einen Druck in Foto-Qualität erwartet sollte sich dessen bewußt sein. Da dies mein erster Alu-Druck ist kann ich leider keine Vergleiche der gelieferten Qualität zur Konkurrenz niederschreiben.

Ich bin jedenfalls zufrieden. Qualität und Lieferzeit stimmen, alles bestens. Die nächsten Kunstwerke sind schon in Planung!

ZOR Website: https://zor.com/de/?___store=de&___from_store=default

 

iLifes Robosauger bei den Amazon Easter Deals am 19. März

Weil ich von den iLife Saugern absolut begeistert bin (siehe meine Reviews zu iLife A4s sowie V80) hier für euch kurz der Tip:

Bei Amazon gibt’s am 19. März 2018 zwei von iLifes Robosaugern ziemlich günstig zu haben. Um die 25% könnt ihr einsparen, wenn ihr euch für eines der folgenden beiden Modelle am 19. März entscheidet.

 

Heißt also, den A4s gibt’s um 149€ anstatt 199€ und den A6 um 185€ anstatt 249€. Wenn also gerade der Kauf eines Bots am Programm steht, würde ich mal sagen: Zuschlagen!