Gestern, am 10. September 2013 hielt Apple wieder eine Keynote ab. Überrascht von den Neuvorstellungen war jemand, der die einschlägigen Blogs verfolgt, kaum. Sowohl das iPhone 5C als auch das 5S waren bereits seit mehreren Wochen in aller Munde. Ist das schlecht? Keineswegs. Nun, die vorgestellten Telefone zumindest nicht; persönlich hätte ich es begrüßt, nicht vorab schon über fast alles Features im Bilde gewesen zu sein. Hier nun zusammenfassend kurz und knapp: Was ist neu, was bietet Apple für’s teure Geld und was ist meine persönliche Einschätzung zu den neuen Produkten.

iPhone 5C

5c

  • farbiges Polykarbonatgehäuse
  • rot, gelb, blau, weiß, grün
  • verbesserte Akkulaufzeit im Vergleich zum iPhone 5
  • Hardware des iPhone 5 (A6 Chip, 16, 32 und 64GB Speicher, 4″ Retina Display)
  • Neue Silikonhüllen in den selben Farben der neuen iPhones verfügbar
  • Vorbestellbar ab dem 13. September, Auslieferung ab dem 20. September
  • Erhältlich ab 599€
  • Link zum Apple Online-Store*

Meine Einschätzung

Hübsch! Für mich als (noch) Besitzer eines iPhone 5 zwar keine Option aber ein hübsches (und robustes) Gerät das endlich mit der tristen schwarzen und weißen Farbpalette etwas aufräumt. 599€ Einstiegspreis (ohne Vertrag) ist allerdings eine Ansage – das dürfte vielen etwas zu viel sein für ein Kunststoffgerät bzw. ist der Schritt zum iPhone 5S mit nur 100€ Preisdifferenz nicht all zu groß.

iPhone 5S

5s

  • 64bit A7 Prozessor
  • Doppelt so schnell wie der A6 im iPhone 5 (40x – 56x so schnell wie das erste iPhone)
  • Drei Farben: Silber (weiß), Gold & Schwarz („space gray“)
  • iOS 7 ist bereits 64bit tauglich inklusive aller mitgelieferten Apps
  • Open GL ES 3.0 Grafikarchitektur
  • M7 Koprozessor für Bewegungen: Bewegungs- und Neigungssensoren sowie der Kompass können kontinuierlich überwacht und ausgewertet werden. Damit werden z.B. ganz neue Fitness Apps möglich. Nike wird mit „Nike+ Motion“ einer der ersten Hersteller sein, der dies nutzt. Bewegung kann kontextuell analysiert werden. Das Telefon kann also selbständig erkennen, ob man geht, läuft oder z.B. im Auto fährt. Basierend darauf kann z.B. Karten die Navigation von Auto- auf Fußgängernavigation umschalten.
  • Ebenfalls verbesserte Batterielaufzeit (bis zu 250h Standby)
  • Verbesserte Kamera:
    • Verbesserte Linse mit größerer Blende (f/2.2)
    • Vergrößerte Sensor (+15%) = größere Pixel (bei gleicher Auflösung zum Vorgänger) = bessere Lichtausbeute
    • Weißabgleich, Belichtung, Autofokus (15 Fokuspunkte) werden schon beim Kamerastart eingestellt
    • Beim Auslösen wird werden mehrere Bilder gemacht und das beste (schärfste) automatisch gewählt
    • Neuer Blitz: Zwei unterschiedlich gefärbte LEDs machen einen verbesserten Weißabgleich bei Blitzaufnahmen möglich
    • Automatische Bildstabilisierung
    • „Burst Modus“ bei dem bis zu 10 Bilder pro Sekunde gemacht werden können, dabei werden die besten automatisch gewählt
    • Zeitlupenaufnahme mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde
    • Verbesserte Panoramaaufnahmen: Die Belichtung wird dynamisch angepasst während man das Pano aufnimmt
  • Fingerabdrucksensor:
    • Name: Touch ID
    • Der Fingerabdruck kann mit bis zu 550ppi Auflösung gelesen werden
    • Der Sensor wird von einer Saphirglaslinse abgedeckt, der Homebutton verliert aber das „App“ Symbol
    • Der Fingerabdruck kann in jeder Orientierung gelesen werden – 360°
    • Ein Edelstahlring aktiviert den Sensor nur dann, wenn auch ein Finger sich darauf befindet
    • Mit TouchID kann auch das iTunes Passwort eingegeben werden
    • Der Fingerabdruck wird nicht (!) in iCloud oder Backups gesichert sondern lediglich im Telefon im A7 Chip
  • Neue Lederhüllen in den Farben grün, blau, grau, braun, schwarz, rot verfügbar
  • Bestellbar ab dem 20. September – NICHT (!) vorbestellbar! Auslieferzeitpunkt derzeit unbekannt
  • Erhältlich mit 16, 32 und 64GB Speicher ab 699€
  • Link zum Apple Online-Store*

Meine Einschätzung

Sehr willkommene Neuerungen. Für mich persönlich ist die verbesserte Kamera sowie Touch ID Grund genug am 20. September um 0 Uhr meine Bestellung im Online Store aufzugeben. Der Preis bewegt sich im selben Rahmen wie bisher; viel Geld, dennoch ein solides Produkt. Einzig dass Apple nach wie vor kein NFC in die neuen iPhones hat einfließen lassen finde ich sehr schade.

5s1

Was sonst noch so auf der Keynote los war

Neben den Hüllen gibt’s z.B. endlich Lightning Docks. Sowohl für das iPhone 5C als auch für das iPhone 5S. Diese dürften zeitgleich mit den Geräten zu kaufen sein. ENDLICH!! (ich hatte ja gleich gesagt, dass Apple sich auf lange Sicht sicher nicht das Geschäft mit dem Zubehör entgehen lasen würde. Ebenfalls neu: iWork, iPhoto und iMovie sind ab sofort auf allen neuen iPhones und iPads vorinstalliert – gratis. Sehr fein.

Wie ist eure Meinung?

Was hattet ihr euch von der Keynote erhofft? Wurden die Wünsche erfüllt oder wart ihr vielleicht sogar enttäuscht? Sagt es uns in den Kommentaren zu diesem Artikel oder auf unserer Facebook Seite!